top of page
  • AutorenbildJutta Scharrenbroich

Widerständigkeit

Das Leben ist schön!

Veilchen in Gehwegritze
Veilchen

Mensch: Das Leben ist schwierig, grau und unfreundlich. Alle sind gegen mich, und ich frage mich, warum ich überhaupt in diesem Leben bin. Hier will ich nicht sein.


Veilchen: Ich will genau hier wachsen, Wurzeln schlagen, Blätter bilden und eine wunderschöne Blüte ausbilden, möglicherweise habe ich sogar das Glück, Samen zu bilden und meine Kraft und Freude am Leben an meine Nachkommen abzugeben.


Mensch: Du traust dich was! Ist es nicht völlig verantwortungslos und absurd, auch noch Nachkommen in diese schreckliche Welt zu setzen?


Veilchen: Was ist falsch daran, zu wachsen und zu gedeihen selbst dann, wenn die Umstände nicht optimal sind? Indem ich als Veilchen blühe, bereite ich dem Freude, der mich sieht und bin Nahrungsquelle für andere in dieser grauen Welt, z. B. den Bienen. Wenn ich mich nicht traue, das Veilchen zu sein, das ich bin, bestätige ich das Grau dieser Welt.


Sei du selbst und handle aus deinem Inneren heraus unabhängig davon, was im Außen vor sich geht.


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page